Nächstes Spiel
Keine Spiele

Kalender abonnieren
TrainingTurnierSpielTermin
Juni 2020
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Juli 2020
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

August 2020
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31


  NEWS
  Bisons bestrafen MadDogs-Fehler gnadenlos

9:2 (2:1/ 4:0/ 3:1) Niederlage bei den Pforzheim Bisons für die MadDogs2

Erneut gab es beim Tabellenführer für die MadDogs 2 nichts zu holen. Dabei konnten die Mannheimer im 1. Drittel gut mithalten und den Ligaprimus lange ärgern, als Luca Werner im Powerplay auf Vorlage von Kristofer Kratzmann die frühe Bisons-Führung in der 7. Minute ausglich. Das Spiel lies dann Chancen auf beiden Seiten zu, beide Torhüter konnten sich mehrfach auszeichnen und auch die Latte bewahrte die Pforzheimer vom in dieser Phase verdienten 2. Treffer der MadDogs. Beide Teams schienen mit einem Unentschieden zur Pause zufrieden zu sein, als die MadDogs die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel bringen konnten und so Pforzheim abgeklärt diese Chance in der 19. Minute zum 2:1 nutzte.
Im Mittelabschnitt reichten den Bisons 4 Minuten Mannheimer Unachtsamkeit, um gnadenlos auf 6:1 davon zu ziehen. Die Mannheimer Trainer nahmen eine Auszeit und brachten das Team so wieder in die Spur, Kampf und Einsatz waren plötzlich wieder da und Pforzheim gelang in diesem Drittel kein Treffer mehr.
Für das letzte Drittel hatten sich die MadDogs vorgenommen, das Resultat zu verbessern, was auch in der 50. Minute durch den Treffer von Kevin Betz (Vorlage Robin Saam und Dennis Zillmann) gelang. Doch die Bisons schlugen erneut zurück, in Überzahl gelang in der 55. Minute das 7:2, in der 58. Minute versprang die Scheibe direkt vor dem bis dahin glänzend agierenden Philipp Jandura im MadDogs-Gehäuse zum 8:3 und 2 Sekunden vor dem Ende machte Liga-Topscorer Martin Juricek mit dem 9:3 den Deckel für Pforzheim drauf.
Das Ergebnis fiel auf Grund des Spielverlaufs etwas zu hoch aus, die Mannheimer müssen neidlos anerkennen, dass man sich gegen eine so starke Truppe wie die aus Pforzheim keinerlei leichte Fehler erlauben darf, diese werden sofort bestraft.
Weiter geht es für die MadDogs am Sonntag, den 9.Februar 2020 um 17:15 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Eisbären Balingen.

Montag, 03. Februar 2020 um 15:02 (claus.unser)

 
Besucher insgesamt (seit 6.12.2007): 359995 | ~ Besucher pro tag: 78.9 | Besucher heute: 17