Nächstes Spiel
Keine Spiele

Kalender abonnieren
TrainingTurnierSpielTermin
April 2018
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Mai 2018
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Training
Leistungstest
LFG Halle
Donnerstag, 03. Mai 2018
um 18:30 bis 20:00

Juni 2018
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930



Links
  NEWS
  Über den Kampf zum Sieg

MadDogs 2 schlagen den FSV Schwenningen 7:5 (1:3/ 4:1 /2:1)

Die MadDogs 2 empfingen am Samstag das Ligaschlusslicht FSV Schwenningen in der heimischen Arena. Doch anders als erwartet übernahmen die Gäste von Beginn an das Heft des Handelns und nutzten die erste Überzahl in der 3. Spielminute zum Führungstreffer. Wer nun Gedacht hatte, dass dieser Treffer den Hausherren als Wachmacher diente, so sich getäuscht, Schwenningen erhöhte in der 8. Spielminute auf 2:0 und als Verteidiger Willi Schön auf die Strafbank geschickt wurde in der 13. Minute gar auf 3:0. In dieser Phase stemmte sich allein MadDogs-Goalie Philipp Jandura mit einigen guten Paraden gegen den Ansturm der Schwenninger. Das auch die MadDogs das Überzahlspiel beherrschen zeigte Dominic Andreou in der 18. Minute, als er die Scheibe nach Zuspiel von Sascha Göth im Gästegehäuse versenkte.
Anscheinend fanden die Trainer in der Drittelpause die richtigen Worte, die MadDogs kamen wie ausgewechselt aufs Eis und erzielten durch Mirko Majewski nach Zuspiel von Pascal Hohmann und Luis Fabig in der 24. Spielminute den Treffer zum 2:3 Anschluss. 2 Minuten später schloss erneut Majewski ein Solo zum verdienten Ausgleich ab. Erneut in Überzahl schloss Sascha Göth eine Kombination über Kristofer Kratzmann und Calvin Engel in der 30. Spielminute zur erstmaligen Führung für Mannheim ab. Die Partie wurde nun härter, die Unparteiischen verteiletn vile Strafzeiten, so dass der Spielfluss extrem litt, Schwenningen kam so in der 37. Minute erneut in Überzahl zum Ausgleich. Doch die Antwirt der MadDogs folgte umgehend, Kristopfer Kratzmann zog einen Schlagschuss von der blauen Linie ab, der durch Freund und Feind seien Weg ins Tor fand. und die Mannheimer mit einer Führung in die Drittelpause gehen ließ.
Das Strafzeitenfestival ging g auch im Schlussabschnitt weiter, das Spiel wurde immer zerfahrener mit dem besseren Ende für die Hausherren, Enrique Zapata baute die Führung in der 50. Spielminute auf Zuspiel von Pascal Hohmann auf 2 Tore aus. Philip Martinec erzielte in der 53. Minute erneut einen Überzahltreffer für die MadDogs zum 7:4, eher die Schwenninger kurz vor Schluss der Partie noch Ergebniskosmetik mit dem 7:5 Treffer erzielen konnten.

Die Punkte blieben zu recht in Mannheim, aber für die kommenden Aufgaben gegen Esslingen und Zweibrücken ist eine Steigerung unabdingbar, will man auch gegen diese, von der Qualität höherwertigen Gegner punkten.

Montag, 19. März 2018 um 10:18 (claus.unser)

  • Nach der Saison ist vor der Saison... (18.04.2018)

  • Heimsieg zum Saisonabschluss (02.04.2018)

  • Erfolgreiches Wochenende für die MadDogs 2 (26.03.2018)

  • Neuer Partner für die MadDogs (02.03.2018)

  • Auswärtsspiel in Freiburg (21.02.2018)

  • MadDogs 2 starten gegen Balingen ins Jahr 2018 (27.12.2017)

  • Frohe Weihnachten! (18.12.2017)

  • An Tagen wie diesen… (18.12.2017)

  • MadDogs 2 reisen nach Esslingen (12.12.2017)

  • Starkes Finish bleibt unbelohnt (11.12.2017)

  • Heimspiel gegen Zweibrücken 1b (01.12.2017)

  • MadDogs 2 zu Gast in Pforzheim (17.11.2017)

  • Kein Happy End für die 2. Mannschaft (14.11.2017)

  • Heimspielpremiere gegen EHC Freiburg 1b (08.11.2017)

  • MadDogs 2 starten erfolgreich in die Saison (05.11.2017)

  • Saisonbeginn in der Landesliga (24.10.2017)

  • Vorbereitung (28.08.2017)

  • Teamsitzung 1. und 2. Mannschaft (15.08.2017)

  • Training auf der Thingstätte (02.08.2017)

  • Leistungstest Landesligateam (21.07.2017)

  • Training auf der Thingstätte (07.07.2017)

  • Nix zu holen im Breisgau (26.02.2018)

  • Sommertraining (29.06.2017)

  •  
    Besucher insgesamt (seit 6.12.2007): 172013 | ~ Besucher pro tag: 45.4 | Besucher heute: 37